Vorweihnachtliche Bescherung

Scheckübergabe: Unser Bild zeigt von links nach rechts Vorstandsvorsitzenden Michael Bott, den Sportdirektor des HSV und WSV, Jochen Behle, Lehrer-Trainer Michael Schulenberg, Schulleiterin Barbara Pavlu und den Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle, Holger Schmidt. Foto: Ulrike Schiefner

Sparkasse Waldeck-Frankenberg fördert Talente im Bereich des nordischen Skisports

Willingen. Vorweihnachtliche Bescherung für die Willinger Eliteschule des Sports: Michael Bott, Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Waldeck-Frankenberg, überreichte gestern einen Scheck in Höhe von 3500 Euro an die Leiterin der Uplandschule, Barbara Pavlu.
Bundesweit gibt es 43 Eliteschulen des Sports. Seit 2009 gehört die UPS dazu. Die Sparkassen-Finanzgruppe trägt seit Jahren durch die gezielte Nachwuchsförderung systematisch dazu bei, Talente zu sichten, sie für den Leistungssport zu gewinnen und fit zu machen für die erfolgreiche Teilnahme an internationalen Wettbewerben, aber auch für die Zeit danach.
Drei Bausteine
„Insgesamt fördern die Sparkassen rund 11 000 Nachwuchstalente bei ihrer dualen Karriere“, so Michael Bott. Er zeigte sich beeindruckt von den jungen Menschen, „die sich voller Euphorie und Enthusiasmus dem Sport widmen“. Als Förderschwerpunkt dieses Jahres nannte der Vorstandsvorsitzende die Verbesserung der sportlichen Rahmenbedingungen, insbesondere der Durchführung von Trainings- und Wettkampfmaßnahmen einschließlich der Mobilität. Bott würdigte die Uplandschule als einen von drei Bausteinen für die Talentförderung. Dazu gehörten auch der Ski-Club, der viele ehrenamtliche Helfer aus der Sparkassen-Mitarbeiterschaft in seinen Reihen zähle, und das Ski-Internat, das durch den Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen gefördert werde.
Barbara Pavlu, der Sportdirektor des Hessischen und Westdeutschen Skiverbands, Jochen Behle, und Lehrer-Trainer Michael Schulenberg, die ebenso wie Sparkassen-Geschäftsstellenleiter Holger Schmidt bei der Übergabe dabei waren, berichteten von den aktuellen Vorbereitungen der Skilangläufer, Biathleten und Skispringer auf die Wintersaison. So findet derzeit ein Lehrgang in Norwegen statt, an dem insgesamt 28 Jugendliche aus dem Bereich des HSV und WSV teilnehmen.
Übrigens wurde in diesen Tagen auch ein Schüler der Uplandschule zum „Eliteschüler des Jahres“ gekürt: Der 16-jährige Biathlet Christopher Niggemann. Er stammt aus Westfalen und besucht in Willingen die Realschulklasse 10a. Er soll im Lauf der nächsten Woche besonders geehrt werden. (r/bk)

WLZ vom 03.12.2015

 

Das könnte dich auch interessieren...