Die Uplandschule und ihr Profil

 

Leitgedanken der Uplandschule

 

Klasse 1 bis 13 – alle Schulformen unter einem Dach

Die Uplandschule Willingen (kurz UPS) ist eine kooperative Gesamtschule des Landkreises Waldeck-Frankenberg und vereint Grund-, Haupt- und Realschule sowie einen gymnasialen Zweig bis zur Klasse 10 (G9-Modell) und den Bildungsgang der gymnasialen Oberstufe bis zum Abitur. Damit ist die UPS im Kreisgebiet einmalig. Das Einzugsgebiet umfasst die Großgemeinden Willingen und Diemelsee, die Umgebung von Brilon, Olsberg sowie den Raum Korbach.

In der  Sekundarstufe I gibt es pro Jahrgang in der Regel drei Klassen, Haupt- und Realschüler werden in den Jahrgängen 5 und 6 gemeinsam mit innerer Differenzierung, ab Klasse 7 in den Fächern Englisch, Deutsch und Mathematik  bzw. in den Fächern getrennt unterrichtet, in denen sich die Stundentafeln schulformbezogen unterscheiden. Kleine Klassen und Kurse ermöglichen ein individuelles Arbeiten.

Neben Englisch werden als Fremdsprachen Französisch (Realschule & Gymnasium) und Latein (Gymnasialzweig) angeboten. Schülerinnen und Schüler können an der UPS den Hauptschul- bzw. den Mittleren Abschluss, den schulischen Teil der Fachhochschulreife oder das Abitur erwerben. In der gymnasialen Oberstufe haben sie in der Regel die Wahl zwischen Leistungskursen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Biologie, PoWi und Sport. Der Wahlpflicht- bzw. Wahlunterricht der Sekundarstufe I umfasst Angebote aus dem sprachlichen, künstlerischen, musischen, sportlichen und naturwissenschaftlichen Bereich. Dies umfasst auch Informatik und Arbeitslehre. Im Jahrgang 9 und 12 findet regelmäßig ein Betriebspraktikum statt. Das kulturelle Leben der Schule wird bereichert durch die Schulpartnerschaft mit einer Schule in Châteaudun (Frankreich) sowie durch regelmäßig stattfindende Theaterbesuche in Kassel bzw. Marburg.

Die Uplandschule bietet für Grundschüler eine Betreuung ab 7.30 Uhr an. Für alle Schüler*innen besteht von Montag bis Donnerstag in der Schule die Möglichkeit zum Mittagessen sowie zur Teilnahme an einem umfangreichen Programm mit Arbeitsgemeinschaften im Rahmen der pädagogischen Mittagsbetreuung bis 15.30 Uhr.

Bereits in den 80-er Jahren förderten die Vorgängerschulen der UPS in Verbindung mit dem damals gegründeten Skiinternat Nachwuchstalente in wintersportlichen Disziplinen, zunächst im Langlauf und Biathlon. Später kamen Skisprung und Nordische Kombination hinzu. Heute ist die Uplandschule Eliteschule des nordischen Skisports und hat ein umfangreiches Unterstützungsangebot für (angehende) Leistungssportler.

Für Anfänger und Fortgeschrittene besteht die Möglichkeit, im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften in der Grundschule und in der weiterführenden Schule jeweils zum Halbjahreswechsel ins Training einzusteigen.

B. Pavlu, Schulleiterin

 

Leitgedanken der Uplandschule