Schnuppertag

Spannende physikalische Experimente mit Schnee. Rechts Lehrer Burkhard Struwe.

Einige Schülerinnen der Ballettgruppe, die von Viola Linke geleitet wird.

„Hokipoki”-Tänzchen mit Englischlehrerin Ulrike Schmidt.Fotos: Schiefner

„Alle überzeugen, wie schön Schule ist”

Fast 90 Viertklässler und ihre Eltern machen sich beim Schnuppertag ein Bild vom Angebot der UPS

Von Ulrike Schiefner
Ein Tänzchen mit der Englischlehrerin, spannende Chemie- und Physikexperimente, Musiktheater oder Armbrustschießen: So macht Schule Spaß.

Willingen. „Wir wollen alle überzeugen, wie schön die Schule ist”, hatten sich Oberstudienrätin Birgit Schütz, ihre Kolleginnen und Kollegen, der Elternbeirat und die Schülervertretung vorgenommen. Das dürfte ihnen auch diesmal wieder gelungen sein. Fast 90 Viertklässler aus dem Bereich der Grundschulen Willingen, Usseln, Adorf, Rhena, Korbach und aus den angrenzenden westfälischen Gemeinden kamen am Montag gemeinsam mit ihren Müttern und Vätern zum Schnuppertag in die Uplandschule.

Bei einem Rundgang und im Gespräch mit Schulleitung und Lehrern gewannen die Eltern einen lebendigen Eindruck von der UPS. In den letzten Jahren kamen jeweils zwei fünfte Gymnasial- sowie zwei Haupt- und Realschulklassen zustande. Wie Schulleiter Norbert Volkwein erläuterte, hat es sich bewährt, dass die Kinder des Haupt- und Realschulbereichs in den Klassen fünf und sechs gemeinsam unterrichtet werden. Später erfolgt der Unterricht dann – vor allem in den Hauptfächern – getrennt.

Der Direktor wies darauf hin, dass es der Schule neben der Wissensvermittlung vor allem darauf ankommt, die sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu stärken. Auch wird das eigenständige Lernen der Kinder gefördert.

Damit sich die Schule ständig weiterentwickelt, legen Schulleitung und Kollegium Wert auf ein Feedback der Schüler und Eltern. „Die Schule kann die erzieherischen Aufgaben nicht alleine meistern. Hier ist die Zusammenarbeit mit den Eltern besonders wichtig”, so Norbert Volkwein.

Zum Auftakt der Veranstaltung gaben die Ballettgruppe unter Leitung von Viola Linke und die neue Rock-AG unter Leitung von Studienrat Gerald Friedrich Kostproben ihres Könnens. Bei der Schul-Rallye liefen die zukünftigen Haupt-, Real- und Gymnasialschüler der Uplandschule zahlreiche Stationen an, wo sie allerlei Interessantes ausprobieren, sehen und erleben konnten. Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt.

WLZ vom 29. Februar 2012

 

Das könnte dich auch interessieren...