Echte Gemeinschaftsleistung

Neues Spielgerät für Willinger Grundschüler – Mitgliederzahl des Fördervereins steigt kräftig an

Willingen (bk). Klettern, rutschen, hangeln: Auf dem Schulhof der Uplandschule wurde ein neues Spielgerät für die Grundschüler aufgebaut, das vielseitigen Pausenspaß garantiert.

„Das war eine echte Gemeinschaftsleistung”, so Bürgermeister Thomas Trachte.  Die Anschaffung wurde im wesentlichen mit dem Erlös des Schulfests (rund 6000 Euro) finanziert. Der Förderverein steuerte weitere 2500 Euro bei. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg bezahlte die Schutzplatten, die mit rund 4600 Euro zu Buche schlagen, und die Gemeinde übernahm die Aufstellung des Geräts, dessen Material – pulverbeschichtetes Aluminium – den Unbilden der Witterung standhalten soll. Schulleiter Norbert Volkwein freut sich, dass sich einige Oberstufenschüler freiwillig bereiterklärt haben, die Lehrer bei der Aufsicht zu unterstützen, so dass das Gerät nicht nur vormittags, sondern auch in der Mittagspause genutzt werden kann.
Derzeit besuchen 128 Jungen und Mädchen die Willinger Grundschule. Vier Klassen sind direkt in der UPS untergebracht, drei in der alten Volksschule. Die dort bisher vorhandenen Spielgeräte wurden kürzlich von Mitarbeitern der Gemeinde abgebaut, da sie marode waren (die WLZ berichtete darüber). „Sie werden im kommenden Jahr ersetzt”, versprach Trachte.
Mit der Aufstellung des Spielgeräts ist ein großer Wunsch der Schule in Erfüllung gegangen. Die Unterstützung des Fördervereins, der nach Angaben seines 2. Vorsitzenden Helmut Schiefner in den letzten drei Jahren durchschnittlich jeweils 10?000 Euro für die UPS bereitgestellt hat, ist auch weiterhin gefragt. So stehen jetzt die Anschaffung von Headsets zur Verwendung in der Aula und verschiedener Materialien, insbesondere für das Fach PoWi, auf der Wunschliste.
Der Verein hatte bisher 158 Mitglieder; im neuen Schuljahr wurden weitere 26 Mitglieder gewonnen. Der Jahresbeitrag beträgt 15 Euro. Neben diesen regelmäßigen Einnahmen tragen Spenden dazu bei, dringende Wünsche der Schule zu finanzieren. Sie werden auf das Konto des Fördervereins (Kto-Nr. 54700 bei der Sparkasse Waldeck-Frankenberg, BLZ 52350005) erbeten.

WLZ vom 6. Oktober 2010

 

Das könnte dich auch interessieren...