Abschied vom Elternbeirat

Spardose und Bus als Dankeschön

Verabschiedung von zwei langjährigen Weggefährtinnen: Unser Bild zeigt Elternbeiratsvorsitzende Annegret Behle (links) mit Annett Ladda und Klaudia Schenk. Foto: Ulrike Schiefner

Annett Ladda und Klaudia Schenk haben viel für UPS getan

Willingen (bk). Dank für jahrelanges Engagement im Vorstand des Elternbeirats der Willinger Uplandschule: Vorsitzende Annegret Behle verabschiedete gestern Annett Ladda und Klaudia Schenk, die dem Gremium nicht mehr angehören. Beide haben viel für die Schule getan. „Wir haben uns gut ergänzt”, so Annegret Behle.

Annett Ladda gehörte dem Schulelternbeirat seit 1996 an, als ihre älteste Tochter eingeschult wurde. Im Vorstand wirkte sie in den letzten Jahren als Sprecherin des Gymnasialzweigs mit, gehörte der Schulkonferenz an und arbeitete außerdem im Kreiselternbeirat und der Schulkommission mit. Sie widmete sich in besonderem Maße der Schulbusproblematik; an dieses Thema erinnert der kleine Oldtimerbus, den ihr Anne Behle überreichte.
Klaudia Schenk war acht Jahre lang Elternvertreterin. Als stellvertretende Vorsitzende des Schulelternbeirats trug auch sie besondere Verantwortung. Sie bleibt der UPS weiterhin als Vorsitzende des Fördervereins eng verbunden. Sie bekam als symbolisches Geschenk eine Spardose, mit der sie in Zukunft möglichst viel Geld sammeln soll, um die noch offenen Wünsche der Schule zu erfüllen.
(WLZ vom 08. Oktober 2010)

 

Das könnte dich auch interessieren...