Uplandschüler zum Bundesfinale

Skilanglauf: Jungen und Mixed-Team gewinnen Landesentscheid, Mädchen Zweiter

Gersfeld/Willingen (r). Über ein erfolgreiches Abschneiden freuten sich Schüler der Uplandschule Willingen beim Landesentscheid Skilanglauf in Gersfeld (Rhön). Die Jungen der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 1999-1996) setzten sich souverän durch, die gleichaltrigen Mädchen wurden Zweite und qualifizierten sich ebenso für das Bundesfinale in Schonach wie die gemischte Mannschaft in der WK IV (Jahrgänge 1998 – 2001).

Insgesamt 33 Nachwuchssportler der Uplandschule waren unter Leitung der beiden Trainer Michael Wiatr und Michael Schulenberg in die Rhön gereist. Bei nebligem Winterwetter im Langlaufzentrum Rotes Moor präsentierten sich die Jungen der UPS in hervorragender Verfassung. Mit der Gesamtzeit von 1:09:09,0 Stunde ließen sie die favorisierte Rhönschule Gersfeld (1:10:26,7) und die Vogelsbergschule Schotten (1:10:42,1) hinter sich. Auf den weiteren Plätzen folgten die Freiherr-vom-Stein-Schule Hessisch Lichtenau und die zweite Mannschaft der Rhönschule.
Für die UPS gingen Stefan Dingel, Tom Gombert, Sven Lohschmidt, Jan Kolditz, Hannes Kenk, Philipp Rehbein, Johannes Schäfer, Lennart Hirsch und Lennart Willems über die 5 km an den Start. Die jeweils fünf besten Zeiten jeder Mannschaft flossen  in die Wertung ein.
Die Willinger Mädchen der UPS im WK III mussten der Rhönschule Gersfeld (1:10:30,7) mit deutlichem Abstand (1:19:01,7) den Vortritt lassen, fahren aber  ebenfalls Ende Februar zum Bundesfinale. Dritter wurde die Freiherr-vom-Stein-Schule (1:32:36,2) vor der zweiten Gersfelder Mannschaft. Lisa Stremme, Sophie Leipold, Celina Virnich, Vanessa Bangert, Jenny Martens und Verena Bangert vertraten die Farben der Uplandschule.
Drei Teams konnten die Willinger Lehrertrainer in der WK IV ins Rennen schicken. Die gemischten Mannschaften absolvierten ein Rennen über 2 km mit eingebautem Technikparcours. Es siegte die Uplandschule I (55:31,8) in der Besetzung Leon Schober, Jan Lohschmidt, Jannik Diaz, Jonas Nies, Theresa Leipold und Luca Enners.
Auf Rang zwei kam die „Zweite” der UPS (1:05:54,3) mit Linn Schwarz, Lilly-Sophie Rehbein, Madeleine Göbel, Nikola Schlenger, Jari Benn und Denise Drössler. Hinter der Rhönschule Gersfeld und der Grundschule Schotten wurde die dritte Mannschaft der UPS mit Lara Bender, Jessica Keudel, Lukas Vente, Luca Ebbesmeier, Hanna Pohlmann und Marco von der Heide Fünfter.
Erstmals in diesem Jahr findet im Rahmen des Winterfinals von Jugend trainiert für Olympia auch ein Wettbewerb in der Wettkampfklasse IV statt, bei dem nur die besten fünf Mannschaften Deutschlands Startrecht haben.
Die Uplandschule wies in Gersfeld eine deutliche Steigerung der Ergebnisse zu den Vorjahren vor. Die Platzierungen seien vor allem das Ergebnis der kontinuierlichen Arbeit der Lehrertrainer in den vergangenen Jahren, erklärte Michael Schulenberg: „Diese Arbeit ist nur durch die gute Kooperation der Uplandschule mit dem SC Willingen, der durch Schülertrainer Stefan Kesper vertreten war, möglich.”

WLZ vom 7. Februar 2011

Siegermannschaft der Jungen v.l. Philipp Rehbein, Lennart Willems, Lennart Hirsch,Stefan Dingel, Johannes Schäfer, Tom Gombert, Sven Lohschmidt, Jan Kolditz, Hannes Kenk und Lehrertrainer Michael Wiatr.Foto: pr

 

Das könnte dich auch interessieren...