Wofür es sich zu leben lohnt

Uplandschule und Willinger Seniorenwohn- und Pflegezentrum bauen Kontakte aus

Eine gute Sache: Jung und Alt im Gespräch. Foto: pr

Wofür es sich zu leben lohnt” – darüber machten sich Schüler der Uplandschule und die Bewohner des Hauses am Kurpark gemeinsam Gedanken.

Von Ulrike Schiefner

Willingen. Was macht das Leben lebenswert? Welche Ziele haben junge Leute? Diese Fragen bewegten die Jugendlichen der Klasse H/R9 in den letzten Wochen im Religionsunterricht.  Und welche Antworten haben alte Menschen, die auf ein erfülltes Leben zurückblicken?
Gemeinsam mit ihrem Religionslehrer Gerald Friedrich besuchten die 25 Schülerinnen und Schüler das benachbarte Seniorenwohn- und Pflegezentrum. Rund 20 Bewohner der Einrichtung freuten sich über die jungen Gäste und nahmen sich gern Zeit, über ihre Erfahrungen und Einschätzungen zu berichten.
Jung und Alt verstanden sich so gut, dass einige Jugendliche beschlossen haben, die alten Menschen jetzt öfter mal zu besuchen. Die Senioren wiederum sind neugierig auf die Aufsätze, die die Uplandschüler über das Zusammentreffen schreiben wollen. Sie hoffen, dass die Möglichkeit besteht, die Texte im Rahmen einer Vorlesestunde kennenzulernen.
Studienrat Gerald Friedrich und die Schulleitung freuen sich über die guten Kontakte, die nach Möglichkeit weiter ausgebaut werden sollen.

WLZ vom 3. März 2011

 

Das könnte dich auch interessieren...