Schnuppertag

Schnuppertag an der Uplandschule bietet über 70 Familien hilfreiche Einblicke

WILLINGEN (resa). Ob beim Armbrust-Schießen, Tassen-Bemalen oder Gruppentanz: Über 70 Viertklässler aus Willingen und Umgebung bekamen am Montagnachmittag einen besonderen Einblick in das Leben an der Uplandschule geboten. Die hatte die Türen zum Schnuppertag allen interessierten Eltern und Kindern geöffnet, um Lehre und Leben vorzustellen. Schon während der Auftaktveranstaltung in der Aula hatten Schulleiter Norbert Volkwein und Studienrätin Birgit Schütz den über 70 interessierten Familien die kooperative Gesamtschule vorgestellt. Talente wie die jungen Sänger des Unterstufenchores (r.) hatten ihren Zuhörern vor allem die musikalischen Angebote an der Schule schmackhaft gemacht.

Anschließend machten sich die kleinen Gäste mit den Schülervertretern auf eine Erlebnistour durch die Uplandschule. Dabei lernten sie beim Experimentieren im Physikraum (l.), beim Singen englischer Lieder oder auch beim Basteln im Werkraum spielerisch das Angebot der Einrichtung kennen. Währenddessen wagten auch die Eltern mit den Lehrern einen Blick hinter die Kulissen der Schule. Volkwein betonte: „Schließlich sollen die Familien wissen, was sie erwartet, wenn sie sich für unsere Schule entscheiden.“ Erfahrungsgemäß fällt die Wahl der Eltern und Schüler nach dem traditionellen Schnuppertag in den meisten Fällen auch auf die Uplandschule. (Fotos: resa)

Aus der WLZ vom 27. Februar 2008

 

Das könnte dich auch interessieren...