Rita Pollack wird Hessische U15-Meisterin

Radwerk-Mountainbiker in Gemünden

Hessische U15-Meisterin: Rita Pollack. Foto: pr

WLZ, 15.09.2021: Gemünden – Beim HC- Rennen in Gemünden, wo zugleich die hessischen Meisterschaften im Mountainkike ausgefahren wurden, holte sich Rita Pollack vom Radwerk Upland in der Altersklasse U15 den Titel.
Der Technikparcours für die U15 und U17 fand im Wäldchen von Grüsen statt. An acht Stationen konnten Punkte gesammelt werden. Hier kam es auf besonderes Geschick und Balancegefühl an. Im zweiten Durchgang zählte neben den Punkten noch die gefahrene Zeit für die Wertung. Louis Hofmann belegte 22 Punkten Rang vier, Rita Pollack (20) wurde Zweite.
Im anschließenden Rennen bei hochsommerlichen Temperaturen reichte Hofmann Platz 14, um in der Gesamtwertung Sechster zu werden. In der hessischen Wertung wurde er Dritter.
Rita Pollack belegte im CC- Rennen den 6. Platz, was für die Tageswertung Rang vier bedeutete. Da drei vor ihr platzierten Sportlerinnen aus Rheinland-Pfalz kamen, wurde sie so Hessische Meisterin wurde.
Bei der U17 fehlte Sven Pollack drei Punkte zum Gewinn des Technikteils. Nach gerissenem Bunny Hop wurde er Vierter. Im CC-Rennen fiel der Zweitplatzierte wegen Kettenriss aus, sodass Sven Pollack mit Rang drei im CC- Rennen auch Dritter in der Gesamt- und in der Hessischen Wertung hinter dem Deutschen Meister (2019, 2020) Emilian See aus Schotten und BDR-Fahrer Jermaine Zemke aus Darmstadt wurde.
In der Klasse U11 sammelten Carla Hofmann, Tom Rummp, Linus Lübke und Louis Könnecke weitere Erfahrungen im Technikparcours. Im anschließenden CC Rennen kam Rumpp auf Platz 14, Lübke belegte Platz 19 und Könnecke Rang 21. Hofmann kam nach Kettenriss bei den Mädchen noch auf den 14. Rang. Die Meisterschaftswertung gibt es erst ab der U13. Um in die Wertung zu kommen, ist eine Rennsportlizenz erforderlich.
Bei der Bundesliga-Nachwuchssichtung in Gedern lag Rita Pollack nach dem Techniksprint auf Platz neun, Sven Pollack auf Rang sechs. Damit waren die Startpositionen für Tag zwei und das CC- Rennen vielversprechend. Über Nacht hatte es geregnet und die Strecke wurde noch anspruchsvoller. Rita Pollack verlor im Startloop wertvolle Plätze und musste hinter wesentlich schwächeren Fahrerinnen in die technischen Passagen. Dort rutschte sie noch zweimal weg. Am Ende stand Platz 23 für sie zu Buche.
Sven Pollack erwischte es in der ersten Runde ein Plattfuß kurz vor der Techzone. Auch wenn der Reifenwechsel schnell ging, war doch das Hauptfeld vorbei gezogen und er musste fast wieder von ganz hinten aufholen. Das gelang zwar gut, aber mehr als Platz 31 war nicht mehr drin. Hofmann fehlte krankheitsbedingt in Gedern.   red

Das könnte Dich auch interessieren …