WLZ-Bericht zu UPS-Corona-Fall

WLZ, 27.10.2020: Willingen — An der Uplandschule in Willingen ist der erste Corona-Fall aufgetreten: Betroffen ist ein Schüler des elften Jahrgangs. Die entsprechende Klasse Wird seit gestern nicht mehr im Präsenzunterricht beschult. Das Gesundheitsamt hat seine Kontaktverfolgung abgeschlossen, erklärt Schulleiterin Barbara Pavlu: Wegen des Hygienekonzepts, das Abstand, Hygiene, Masken und Lüften beinhaltet, hat das Amt es bei der Ermittlung der direkte Kontaktpersonen (K1) nicht für notwendig gehalten, die ganze Klasse als solche einzustufen. Bis die Testergebnisse der festgestellten K1 -Kontakte vorliegen, bleibt die Klasse dennoch zuhause und wird im Homeschooling betreut. Dieses mit dem Staatlichen Schulamt abgesprochene Vorgehen ist eine Stufe vorsichtiger als gefordert — ansonsten müssten nur noch die Kontaktpersonen zuhause bleiben, die inzwischen auch eine Quarantäne-Verfügung erhalten haben. Alle an deren Klassen werden weiter beschult, abgesehen von eventuellen K1-Kontakten. Die Schule bittet die Eltern, ihr sowohl positive als auch negative Testergebnisse umgehend zu melden — sie versichert, vertraulich mit den Informationen umzugehen. wf

Das könnte Dich auch interessieren …