Schulmeisterschaften im Schach an der Uplandschule in Willingen

Auch in diesem Jahr sind die Schulmeisterschaften im Schach unter der Leitung von Jan Zioltkowski an der Uplandschule erfolgreich durchgeführt worden. 24 Schülerinnen und Schüler haben an den Meisterschaften teilgenommen. Es wurden jeweils fünf Runden nach dem Swiss-System mit zehn Minuten Bedenkzeit pro Spieler gespielt, wobei der Sieger erst nach der letzten Runde feststand.

Am Ende verteidigte Philipp Genuit (Q2) als Vorjahressieger seinen Titel vor dem Zweitplatzierten Linus Kesper (G10). Dritter wurde Jeremy Dück (G10). Bei den diesjährigen Schach-Schulmeisterschaften war erstmals auch ein Mädchen erfolgreich. Schulsiegerin wurde Hannah Möller (E2a), die in der Gesamtwertung den vierten Platz belegte.

In der Grundschule wurde Jacob Witte aus der Klasse 2 Schulsieger. Er wurde Fünfter in der Gesamtwertung. Jakob Witte erreichte als einziger Teilnehmer ein Unentschieden gegen den späteren Sieger Phillipp Genuit. Zwei Partien beendete der Grundschüler als Sieger, dreimal spielte er unentschieden und blieb damit in allen Partien ungeschlagen.

Den zweiten Platz in der Grundschule belegte Eyob Kefelegen aus der Klasse 4. Der dritte Rang ging mit Finn Buchholz ebenfalls an einen Schüler aus der vierten Klasse.

Text: B. Schütz

Das könnte Dich auch interessieren …