Erfolg der UPS-Mathematiker

Knifflige Aufgaben mit Bravour gelöst

Glückwünsche zum Erfolg der UPS-Mathematiker beim Känguru-Wettbewerb: Unser Bild zeigt von links nach rechts Benjamin Lieser, Tristan Emde, Linus Kesper, Oberstudienrat Jörg Gerstengarbe, Jessica Genuit, Schulleiter Norbert Volkwein, Johannes Keudel, Kevin Matuschzik und Lars-Erik Hellwig. Auf dem Foto fehlt Espen Richter. Foto: Ulrike Schiefner

Schüler der Uplandschule machen erneut mit sehr guten Leistungen im Fach Mathematik von sich reden: Beim Känguru-Wettbewerb, an dem sich bundesweit 857.681 Kinder und Jugendliche beteiligten, errangen jeweils vier Schüler der UPS einen zweiten und einen dritten Preis.

Bemerkenswert ist insbesondere das Abschneiden von zwei Nachwuchs-Stars: Linus Kesper und Johannes Keudel, die beide im vierten Schuljahr sind,  gehören zu jenen zwei Prozent der Teilnehmer, die in ihrer Altersgruppe in Deutschland die Spitzengruppe bilden.

Beachtlich sind auch die Leistungen von Tristan Emde (Klasse G5b) und Kevin Matuschzik (Klasse G6a), die ebenfalls zweite Preise erzielten, sowie Jessica Genuit (Klasse 4), Lars-Erik Hellwig (Klasse G7b), Espen Richter (Klasse H/R8a) und Benjamin Lieser (Klasse G9a), die sich über dritte Preise freuten.

Der Känguru-Wettbewerb hat seinen Ursprung in Australien. Er wird inzwischen in über 50 Ländern durchgeführt. In Deutschland fand er jetzt bereits zum 19. Mal statt.  Mehr als 9500 Schulen machten mit. Wie Oberstudienrat Jörg Gerstengarbe, der den Entscheid an der Uplandschule begleitet, erläutert, soll durch die heiteren und sehr anregenden Aufgaben Freude am mathematischen Denken und Arbeiten geweckt werden. Zur Lösung sind eine gehörige Portion mathematisches Können und Talent, gesunder Menschenverstand und manchmal auch ein bisschen Glück notwendig.

An der Uplandschule beteiligten sich 121 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb. „Es wurden hervorragende Ergebnisse erzielt”, so Jörg Gerstengarbe, der den erfolgreichsten Teilnehmern ihre Urkunden und Preise überreichte. Mit den Kindern und Jugendlichen freute sich auch Schulleiter Norbert Volkwein, der herzlich gratulierte.

 

Das könnte dich auch interessieren...