Erfolgreiche Zusammenarbeit

Im Zuge der Wanderausstellung „Geothermische Anlagen – Heizen mit Erdwärme“ fand der Physikunterricht der Klassen R10a/b und G10 am 23.06. und 30.06 im Rathaus statt.

Dazu hatten der Physiklehrer der Uplandschule Herr B. Struwe und die einheimischen Handwerksbetriebe Wilke & M.Sachs GbR, Christian Hellwig GmbH, Karl Bornemann, Wilke Haustechnik und Herrn D. Pollack vom Arbeitskreis für Umwelt, Landwirtschaft und Energie eine Unterrichtseinheit bezüglich alternativer Energien vorbereitet.

An einzelnen Ausstellungsstücken, Lernstationen, Präsentationsplakaten und bei Vorführungen der Handwerker bekamen die Schüler einen intensiven Überblick über die Möglichkeiten Sonnenenergie zu nutzen. So z.B. den Aufbau und die Funktionsweise von Solarthermie- u. Photovoltaikanlagen, sowie die Nutzung der Erdwärme mit geothermischen Anlagen.

Zudem erlebten die Schüler eine Brennstoffzelle in Funktion und überzeugten sich mit Hilfe einer Wärmebildkamera von der Wärmeverteilung einer Häuserfassade.

Dabei war die anschaulische Darstellung des Energieerhaltungssatzes mit der Infrarotkamera besonders interessant. Mit ihr konnte gezeigt werden, dass Energie nicht einfach verschwindet, sondern in andere Energieformen umgewandelt wird. Zum Beispiel die Bewegungsenergie eines fallenden Körpers. Nachdem Aufprall auf den Boden konnte man mit der Kamera eine Temperaturerhöhung gegenüber der Umgebung feststellen.

Das könnte dich auch interessieren...