Warmer Regen für Uplandschule und Kindergärten

30 800 Euro Reinerlös beim Sponsorenlauf · Großer Rückhalt bei Elternschaft und Upländer Bevölkerung

Übergabe eines symbolischen Schecks: Das Bild zeigt (v.l.n.r.) den 2. Vorsitzenden des Fördervereins der Uplandschule, Helmut Schiefner, Rektorin Anne Korte, Anke Keudel (Elternbeirat), die stellvertretende Schulleiterin Ilse Klingenberg, Diana Lindner (Kindergarten Usseln), den stellvertretenden Schulsprecher Tobias Wilke, Schulelternbeiratsvorsitzenden Dr. Dirk Bender, Schulsprecherin Lisa Marie Donath, Eva Richter (Organisationskomitee), Sandra Droß (Kindergarten Eimelrod), Jörg Gerstengarbe (Organisationskomitee), Elke Timmermann (Kindergarten Willingen) und Nina Lohmar (Förderverein des Willinger Kindergartens). Foto: Ulrike Schiefner

Organisatoren und Teilnehmer des Sponsorenlaufs konnten es anfangs selbst kaum glauben: Bei der Veranstaltung am 10. Juni kam ein Reinerlös von sage und schreibe 30.800 Euro zusammen.

Von Ulrike Schiefner

Willingen. Knapp 700 Kinder und Jugendliche sowie etliche Lehrer drehten im Hoppecketal unermüdlich Runde um Runde. Eltern, Großeltern, Nachbarn, Bekannte und einige Großsponsoren zahlten im Anschluss die vorher für jeden Kilometer vereinbarte Summe. Bei dem Sponsorenlauf, der zum ersten, aber sicherlich nicht zum letzten Mal durchgeführt wurde, handeltees sich um eine echte Gemeinschaftsaktion der gesamten Schulgemeinde. Ein Organisationskomitee, dem Lehrer, Eltern und Schüler angehörten, bereitete das Ereignis unter Regie von Oberstudienrat Jörg Gerstengarbe vor und sorgte für den reibungslosen Ablauf. Zum Rahmenprogramm gehörten unter anderem mehrere Fußballspiele. Mit welcher Begeisterung die Teilnehmer bei der Sache waren, zeigen einige Zahlen. Allein die Grundschüler erliefen über 8000 Euro. Die besten Einzelergebnis se erzielten Lehrer Frank Schlenger (1101 Euro) und ein Schüler der Klasse G 5 (662 Euro). Der Vorsitzende des Schulelternbeirats, Dr. Dirk Bender, wertet die große finanzielle Unterstützung als Beweis dafür, welch festen Rückhalt die Uplandschule bei der Elternschaft und der Upländer Bevölkerung genießt. Nachdem inzwischen alle Sponsoren gezahlt haben und die Abrechnung erfolgt ist, wurden die Einnahmen in dieser Woche aufgeteilt. Die Schule selbst behält die Hälfte der Summe, also 15.400 Euro. Das Geld soll für die attraktivere Gestaltung des Schulhofs mitverwendet werden. „Wir wollen beispielsweise Spielgeräte und Sitzmöbel anschaffen“, so die stellvertretende Schulleiterin Ilse Klingenberg. Sie ermunterte die Schülerschaft, weitere Ideen einzubringen. Die andere Hälfte des beim Sponsorenlaufs erwirtschafteten Geldes erhalten die Upländer Kindergärten, auf die jeweils 3850 Euro entfallen. Am Dienstag nahmen die Vertreterinnen der Einrichtungen in Willingen, Usseln und Eimelrod den symbolischen Scheck entgegen. Der Schwalefelder Kindergarten wird ebenfalls bedacht, konnte jedoch wegen Terminüberschneidungen nicht an der Spendenübergabe teilnehmen.

WLZ vom 24. Juli 2014

 

Das könnte dich auch interessieren...