Profil der UPS

Die Uplandschule Willingen (kurz UPS) ist seit dem Zusammenschluss des Gymnasiums Uplandschule und der GHR Willingen im Jahre 2005 eine kooperative Gesamtschule des Landkreises Waldeck-Frankenberg und vereint Grund-, Haupt- und Realschule sowie einen gymnasialen Zweig bis zur Klasse 9 (G8-Modell), ab Schuljahr 2013/14 Rückkehr zu G9, und den Bildungsgang der gymnasialen Oberstufe bis zum Abitur. Das Einzugsgebiet umfasst die Großgemeinden Willingen und Diemelsee, die Umgebung von Brilon und Olsberg sowie den Raum Korbach. In der Grundschule und in der Sekundarstufe I gibt es pro Jahrgang in der Regel zwei Parallelklassen. Haupt- und Realschüler werden in den Jahrgängen 5 und 6 gemeinsam mit innerer Differenzierung, ab Klasse 7 in den Fächern Englisch, Deutsch und Mathematik bzw. in den Fächern getrennt unterrichtet, in denen sich die Stundentafeln schulformbezogen unterscheiden. Neben Englisch werden als Fremdsprachen Französisch und Latein (Gymnasialzweig) angeboten. Schülerinnen und Schüler können an der UPS den Hauptschul- bzw. den Mittleren Abschluss, die Fachhochschulreife oder das Abitur erwerben. In der gymnasialen Oberstufe haben sie die Wahl zwischen Leistungskursen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Biologie, PoWi und Sport. Der Wahlpflicht- bzw. Wahlunterricht der Sekundarstufe I umfasst Angebote aus dem sprachlichen, künstlerischen, musischen, sportlichen und naturwissenschaftlichen Bereich. Dies beinhaltet auch Informatik und Arbeitslehre. Im Jahrgang 9 findet regelmäßig ein Betriebspraktikum statt. Das kulturelle Leben der Schule wird bereichert durch die Schulpartnerschaft mit einer Schule in Frankreich sowie durch regelmäßig stattfindende Theaterbesuche in Kassel bzw. Marburg.
Die Uplandschule bietet für Grundschüler eine Betreuung ab 7.30 Uhr an. Von Montag bis Donnerstag besteht die Möglichkeit zum Mittagessen in der Schule sowie zur Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften im Rahmen der pädagogischen Mittagsbetreuung bis 15.30 Uhr.
Bereits in den 80-er Jahren förderten die Vorgängerschulen der UPS in Verbindung mit dem damals gegründeten Skiinternat Nachwuchstalente in wintersportlichen Disziplinen, zunächst im Langlauf und Biathlon. Später kamen Skisprung und Nordische Kombination hinzu. Durch zusätzlichen Unterricht wurden die aufgrund der Teilnahme an Lehrgängen und Wettkämpfen entstehenden Fehlzeiten der Schülerinnen und Schüler kompensiert. Stunden- und Klausurenpläne passte man den Bedürfnissen der Leistungssportler an und ermöglichte damit die erfolgreiche Verbindung von Schule und Leistungssport. Eine vollständige Liste der sportlichen Erfolge -insbesondere der hessenweit erzielten- würde den Rahmen dieses Schulprogramms sprengen.

Die wichtigsten nationalen und internationalen Erfolge finden Sie hier.

Außerdem leisteten Uplandschülerinnen Pionierarbeit beim Aufbau der ersten Nationalmannschaft im Damen-Biathlon bzw. der ersten Frauennationalmannschaft im Skispringen.

Nach eingehender Überprüfung der erforderlichen Kriterien (stundenplantechnische Voraussetzungen, Förderunterricht, hervorragende Trainingsmöglichkeiten, qualifizierte Trainer, kurze Entfernungen zwischen Wohnen (Internat), Schule und Trainingsstätten sowie erfolgreiche Schulabschlüsse für Leistungssportler und nationale bzw. internationale Erfolge) wurde der Uplandschule im länder-übergreifenden Verbund mit dem Geschwister-Scholl-Gymnasium und der Hauptschule Winterberg sowie dem Berufskolleg Olsberg im Jahr 2007 vom Deutschen Olympischen Sportbund das Prädikat „Eliteschule des Sports“ verliehen. Deutschlandweit gibt es 40 solcher Schulen, hessenweit ist die UPS die zweite, die einzige allerdings mit wintersportlichem Schwerpunkt.
Die Uplandschule arbeitet als „Eliteschule des Sports“ eng mit dem Skiclub Willingen, dem Leiter des Olympiastützpunktes Willingen/Winterberg (Nachwuchs) und den hessischen Landestrainern in den Bereichen Langlauf, Biathlon und Skisprung zusammen.
Außerdem sind ihr im Rahmen des Programms der Hessischen Landesregierung zur Förderung des Sports in Schule und Verein, dem die UPS seit 1980 angehört, zwei Lehrertrainer und ein Koordinator zugewiesen, die sportlich talentierte Schülerinnen und Schüler bereits im Grundschulalter erkennen und für eine sportliche Laufbahn aktivieren sollen. Talentaufbau- und Talentördergruppen (TAG bzw. TFG) gibt es an der Uplandschule für die Jahrgänge 1 und 2, 3 und 4 sowie 5 und 6. Ab Jahrgangsstufe 7 werden die besonderen Talente in Skileistungsgruppen trainiert.

Neben dem sportlichen Schwerpunkt setzt die UPS aber auch in anderen Bereichen Akzente:

Berufsorientierung

  • Betriebspraktika der Klassen H/R9 und G9
  • Berufsberatung (Agentur für Arbeit, Korbach)
  • Hochschulerkundungswoche (regelmäßige Teilnahme Jg. 12 )
  • Bewerbungstraining
  • Schullaufbahnberatung
  • Projekt: Schule und Beruf (Haupt- und Realschule)


Öffnung der Schule nach außen/kulturelle Praxis

  • Unterrichtsgänge (Betriebe, Verwaltung)
  • Schulpartnerschaft mit Vendôme/Frankreich
  • Theater (Arbeitsgemeinschaften in allen Schulformen)
  • Mediothek (Bücherei, Zugang zum Internet)
  • Chorprojekte (regelmäßige Sommer- und Weihnachtskonzerte)
  • regelm. Theaterbesuche (Kassel/Marburg)
  • Schnuppertage für Klassen 5 bzw. Jg. E1
  • Zusammenarbeit mit dem Seniorenwohnheim „Haus am Kurpark“ Willingen (musikalische Auftritte, vorweihnachtliches Programm der Grundschule, Vorlesenachmittage etc.)
  • Kooperation Grundschule-Kindergärten Willingen
  • Schulfeste


Weiterentwicklung des Unterrichts

  • regelm. Methodentage zur Förderung der Methoden- und Medienkompetenz (Klassen 5, Sek I, Sek II)
  • Fortbildung der Schulleitung (Bildungsstandards, Kerncurricula)
  • Fachschaft Englisch: Umsetzung der Bildungsstandards in
    Schulcurricula (Teilnahme an hess. Pilotprojekt)
  • Schwerpunkte im Wahlpflicht- bzw. Wahlunterricht: Französisch,
    Informatik, Arbeitslehre sowie weitere Angebote im künstlerischen, musischen, naturwissenschaftlichen und sportlichen Bereich


Beratung und Betreuung

  • Förderpläne
  • Verkehrserziehung
  • Gewalt- und Suchtprävention (regelm. Veranstaltungen: „Cool sein – cool bleiben (Jg. 7), Polizeisprechstunde (Polizei Korbach), weitere, z.B. „Geh mit keinem Fremden“ (Grundschule), Vorträge)
  • Sprechstunde Schulsozialarbeit
  • Betreuende Grundschule
  • Pädagogische Mittagsbetreuung


Wettbewerbe

  • Sport („Jugend trainiert für Olympia“, Fußball- und Schwimmwettkämpfe (Grundschule), Waldlaufmeisterschaften, Bundesjugendspiele, Tischtennis-Sportabzeichen)
  • Vorlesewettbewerb (Grundschule regional – Sek I „Stiftung Lesen“)
  • weitere fächerbezogene Wettbewerbe (z.B. PoWi: Planspiele „Börse“, „ÖkoWi“, Mathematikwettbewerbe (Klassen 8 bzw. E1), Mathematik-olympiade, „Känguru-Wettbewerb“ (alle Klassen), „Tag der Mathematik“)
  • Band-Contest (Rock-AG)
  • Schul-Schachmeisterschaft