Talente finden und fördern

Sparkasse unterstützt Eliteschule des Sports

Spendenübergabe an die Eliteschule des Sports in der Willinger Geschäftsstelle der Sparkasse Waldeck-Frankenberg, an der auch einige „Free Willis” aus den Reihen der Mitarbeiter teilnahmen. Unser Bild zeigt im Vordergrund den Leiter des Olympia-Stützpunkts Willingen/Winterberg, Thomas Grellmann, den Vorsitzenden des Vorstands der Sparkasse Waldeck-Frankenberg, Michael Bott, und die stellvertretende Schulleiterin der Uplandschule, Ilse Klingenberg. Dahinter stehen von links nach rechts Ludwig Behle, Thomas Behle, Stefan Mertens, Jochen Behle (Sportdirektor des Hessischen und des Westdeutschen Skiverbands), Geschäftsstellenleiter Holger Schmidt und Sebastian Schäfer. Foto: Ulrike Schiefner

Mit 1500 Euro fördert die Sparkasse Waldeck-Frankenberg auch in diesem Jahr wieder die Willinger Eliteschule des Sports.

Von Ulrike Schiefner

Willingen. Die sportlich erfolgreichen Schüler der Uplandschule sorgen in diesem Winter für sehr positive Schlagzeilen, allen voran die Biathleten  Sven Lohschmidt und Tom Gombert sowie Skispringer Paul Winter. Dank des großen Engagements aller Beteiligten gelingt es immer wieder, auch neue Talente zu finden. Schule, Willinger Skiclub und Internat arbeiten eng zusammen in dem Bemühen, die schulische und sportliche Karriere der Kinder und Jugendlichen unter einen Hut zu bringen.
„Die Erfahrung zeigt, dass Spitzensport dort entsteht, wo Nachwuchssport gefördert wird”, so der Vorsitzende  des Vorstands der Sparkasse  Waldeck-Frankenberg, Michael  Bott, der gestern in der Willinger Geschäftsstelle den Scheck an die stellvertretende Schulleiterin Ilse Klingenberg überreichte. Mit dabei waren auch der Leiter des Olympia-Stützpunkts Willingen/Winterberg, Thomas Grellmann, und der Sportdirektor des Hessischen und des Westdeutschen Ski- verbands, Jochen Behle, sowie  einige der insgesamt rund 40 „Free Willis” aus den Reihen  der Sparkassen-Mitarbeiter, die den Skiclub bei der Ausrichtung des Weltcup-Skispringens tatkräftig unterstützen.
Die Willinger Uplandschule ist seit 2009 eine von 41 Eliteschulen des Sports in Deutschland. Die Sparkassen helfen  ihnen bundesweit durch gezielte Förderung bei der Anschaffung von Lehrmaterialien und Sportgeräten, für die die Schulträger oft kein Geld haben, und bei der Talentsichtung. Die 1500 Euro, die gestern übergeben wurden, werden konkret für die Sanierung des Kraftraums  in der Uplandschule verwendet. Ilse Klingenberg, Thomas Grellmann und Jochen Behle dankten der Sparkasse Waldeck-Frankenberg für die verlässli- che finanzielle Förderung.

WLZ vom 30. Januar 2014

 

Das könnte dich auch interessieren...