Sommerfest

Spiel, Sport, Musik, Theater

Uplandschule lädt am Mittwoch, 8. Juli, zum Sommerfest ein

Willingen (bk). Schüler, Lehrer und Eltern stellen beim Sommerfest der Uplandschule ein tolles Programm für Jung und Alt auf die Beine.

Spiel und Sport, Spaß und Shows, Theater und Musik auf zwei Bühnen, spannende Aktionen, Experimente und Ausstellungen: Es geht richtig rund bei der Veranstaltung, die am  Mittwoch, 8. Juli, stattfindet. Dabei will sich die Uplandschule, die das gesamte schulische Spektrum von der Grund- über die Haupt- und Realschule bis hin zum Abitur  bietet, in ihrer ganzen Vielfalt präsentieren.
Die Veranstaltung beginnt um 11.45 Uhr und dauert bis gegen 18 Uhr. Gleich zum Auftakt nimmt Schulleiter Norbert Volkwein auf der Bühne, die auf dem unteren Schulhof aufgebaut wird, Ehrungen von Schülern vor, die sich durch besondere Leistungen auf verschiedenen Gebieten ausgezeichnet haben.
Im Lauf des Tages treten hier und auf der zweiten Bühne der Schulchor, die Theatergruppe, das Schulorchester,  die Rock-AG und die Tanzgruppen der UPS auf. Auf dem Programm stehen außerdem Zauber- und Miniplayback-Shows, Lieder und Tänze aus dem Mittelalter, schulsportliche Vorführungen, Armbrust-Laserschießen, Twister, Einradfahren und ein Sponsorenlauf. Das „Dentomobil“ istebenfalls vor Ort. Es wird gespielt und gebastelt, Armbändchen werden hergestellt, Pflanzen verkauft und es gibt eine Geisterbahn sowie interessante Experimente. Auch eine Kunstausstellung ist geplant.
Der Förderverein der Uplandschule und die Willinger Bergwacht stellen sich den Besuchern vor. Neben Schülern aller Altersstufen, Eltern, Großeltern, Ehemaligen, Freunden der Schule und allen interessierten Gästen sind auch die kleinen Jungen und Mädchen, die demnächst erst eingeschult werden, herzlich willkommen. Sie können das Angebot der „betreuten Grundschule“ nutzen.
Auf die Besucher des Sommerfests wartet ein großes kulinarisches Angebot. So backen die Eltern der Uplandschüler zur Feier des Tages allein 72 Kuchen und Torten; die Upländer können nach dem erhofften ersten Ansturm auch gern Kuchen mit nach Hause nehmen.
Schüler, Lehrer und Eltern,  die sich allesamt mächtig ins Zeug legen, hoffen auf gutes Wetter und viele Besucher. Der Reinerlös der Veranstaltung ist für den Förderverein bestimmt und kommt somit im vollen Umfang der Schule zugute.

(WLZ vom  3. Juli 2009)

Das könnte dich auch interessieren...